Willkommen bei BMW Motorrad.

Größentabellen

Deine Konfektionsgröße – so misst du sie richtig

Die optimale Passform eines Motorradanzuges ist in vielerlei Hinsicht entscheidend: Wenn der Anzug kneift oder spannt, wird die Konzentration während des Motorradfahrens beeinträchtigt. Dasselbe gilt, wenn der Anzug "flattert". So oder so – Nerven und Kräfte werden schneller aufgezehrt. Und es kommt zu einem Verlust an Sicherheit.


Ein weiterer Punkt ist der perfekte Sitz von Jacken und Hosen: Ärmel oder Hosenbeine dürfen nicht hochrutschen. Dies ist sowohl relevant für die Sicherheit als auch für den Wetterschutz.


Deshalb sind alle Anzüge motorradgerecht geschnitten, verfügen über eine Vielzahl von individuellen Weitenregulierungen, Dehnfalten und sinnvollen Detaillösungen. Doch die Grundvoraussetzung dafür, dass der Anzug passt "wie angegossen", ist deine korrekte individuelle Konfektionsgröße. Über 40 verschiedene Größen ermöglichen die Berücksichtigung fast jeder menschlichen Statur. Bitte miss deine Größe so genau wie möglich aus, die passende Anleitung dazu findest du hier.



So misst du richtig:

MotorradDE:/sizefinder/fahrer_messen.png

(A) Körperhöhe

Stell dich barfuß an einen Türrahmen. Lege ein Buch auf deinen Kopf und fixiere es. Markiere jetzt deine Körperhöhe und miss sie ab.


(B) Brustumfang

Dieses Maß wird über dem Hemd oder einem leichten Pullover gemessen. Dabei wird das Maßband unter den Armen durchgeführt. Es wird anliegend über die stärkste Stelle der Brust und die Schulterblätter gelegt.


(C) Taillenumfang

Nimm das Maß auf dem Hemd, also nicht auf dem Hosenbund. Achte bitte auf eine natürliche Haltung. Zieh den Bauch bitte nicht ein und miss so locker, wie die Hose später sitzen soll.


(D) Gesäßumfang

Nimm Maß über der Hose und der stärksten Stelle des Gesäßes.


(E) Seitenlänge

Nimm Maß an der Außenseite des Beines. Und zwar vom Taillenbund bis zur Fußsohle.


(F) Schrittlänge

Nimm Maß an der Innenseite des Beines. Und zwar vom Schritt bis zur Fußsohle.